Rezepte

Viren lieben Zucker, denn der schwächt unsere Abwehrkräfte.

 

Aber auf Süßes verzichten, das ist nicht immer leicht – und auch gar nicht nötig! Denn es gibt eine vollwertige Alternative: Imker-Honig in Rohkost-Qualität, am besten vom Imker unseres Vertrauens.

Die chemische Formel von Zucker und Honig ist zwar gleich, aber wie so oft im Leben - und ganz besonders hier - gilt:
„das Gleiche ist nicht dasselbe“.

 

Wer wissen möchte, wie viel mehr an gesundheitsfördernden Vitalstoffen, lebenswichtigen Aminosäuren und Vitaminen in Rohkost-Honig steckt, als in fabrikatorisch verarbeiteten Zuckerstoffen, kann z. B. einen Imker fragen oder einen „Honigfächer“ in der Literatur suchen (oder in meine Kurse kommen) ;o)

 

Wie auch immer - der nächste Sommertag schaut schon um die Ecke.

Also: Zutaten eingekauft und losgelegt!

Crunchy Erdnuss-Eiscreme

Zutaten für 500 g Eiscreme

200 g Sahne

80 g Honig, milde Sorte

¼ TL echte Vanille, gemahlen

100 g Natur-Joghurt, 10 % Fett

120 g Erdnussmus, „crunchy“

1 Prise Stein- oder Meersalz

 

zum Dekorieren: 1 Hand voll Erdnusskerne, geröstet und gesalzen

 

Zubereitung mit Eismaschine

Sahne mit Honig und Vanille in Rührschüssel geben und rühren, bis der Honig in der Sahne aufgelöst ist.

 

Joghurt, Erdnussmus und Prise Salz zugeben und gut unterrühren.

 

Die Masse für ca. 40 – 45 Minuten in die Eismaschine geben.

 

Zum Servieren die Eiscreme auf Dessertschälchen verteilen, die gerösteten gesalzenen Erdnusskerne grob hacken und überstreuen.

 

Zubereitung mit ohne Eismaschine:

Die Sahne sehr steif schlagen.

Alle anderen Zutaten gut miteinander verrühren und vorsichtig unter die Sahne heben.

Die Creme z. B. in einer Kastenform einfrieren und ca. 30 Minuten vor dem Servieren aus der Kühlung nehmen.

Download
Crunchy Erdnuss-Eiscreme
Rezept Crunchy Erdnuss-Eiscreme.pdf
Adobe Acrobat Dokument 109.3 KB