Rezept Dezember 2016

Nach Punsch, gebrannten Mandeln, heißem Eierlikör und Schokokugeln jetzt mal eine pikante Gaumenfreude fürs Festtags-Brunch-Buffet!

Mozzarella-Avocado-Papaya-Salat à la Anne

an dieser Stelle mein Dank an Anne, die gute Seele des “Casa Pedro”, Lajares, Fuerteventura, für eine Woche mit super leckeren Frühstücks-Ideen!

Zutaten für 1 Türmchen (ca. 2 Portionen)

Mozzarella-Avocado-Papaya-Salat à la Anne

1 verzehrreife Avocado (Empfehlung: „Sorte Hass“ – nicht hübsch, aber gut)

½ reife Papaya

Limettensaft, frisch gepresst

Stein- oder Meersalz

1 Kugel Mozzarella

schwarzer Pfeffer, frisch aus der Mühle

kaltgepresstes Olivenöl

Zubereitung

Die Avocado halbieren und das Fruchtfleisch mit Hilfe eines Esslöffels aus der Schale heben. Fruchtfleisch in Würfel schneiden und in einer kleinen Schüssel mit etwas Limettensaft und Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen. (Den Avocadokern dazu legen, dann wird die Avocado nicht so schnell braun. Wird nur ½ Avocado benötigt, lässt man den Kern entsprechend in der übrigen Hälfte, bis sie verzehrt werden soll).

 

Die Kerne aus der Papaya-Hälfte heraus schaben, die Schale entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Fruchtfleisch ebenfalls mit etwas Limettensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen.

 

Mozzarella auch in kleine Würfel schneiden und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengen.

 

Servierring auf einen Teller stellen, zuerst eine Mozzarellawürfel-Schicht hineingeben und leicht andrücken, dann eine Schicht Avocadowürfel, leicht andrücken und zum Schluss eine Schicht Papayawürfel auflegen und andrücken. Servierring mit Hilfe des Stempels abheben und das Türmchen nach Wunsch, z. B. mit restlicher Papaya, garnieren.

 

Der Salat ist ein toller Brotbelag, auf frisch getoastetem Vollkornbaguette: ein Gedicht!

Tipp:

Obstsalat

Die Papayakerne trocknen und bei Bedarf wie Pfefferkörner frisch gemahlen übers Essen streuen.

 

… Servierringe funktionieren natürlich auch bei Obstsalat – so kommen die Papayareste groß raus!